DUFSTARS GALA 2021

 

Das wohlgehütete Geheimnis um die Gewinner der wichtigsten und höchsten Auszeichnung der österreichischen Kosmetikbranche – den DUFTSTARS – ist nun endlich gelüftet. In insgesamt 15 Kategorien wurden die herausragendsten Duftkreationen des Jahres 2020 am 2. September im Rahmen der exklusiven und lang ersehnten Duftstars Gala gekürt. Neben den wohlbekannten Auszeichnungen in den Segmenten „Klassiker“, „Prestige, „Ulta Selektiv“ und „Bestes Flakon Design“, wurde erstmals die beste „Home Fragrance“ ausgezeichnet. Den Abräumer des Jahres in der Königsdisziplin – dem Publikumspreis – wählten auch heuer wieder die KonsumentInnen. Bei der Wahl der beliebtesten Parfümerie des Landes sowie den Media Awards war ebenfalls die Stimme der Duft-Fans gefragt.

Ein wunderschönes Ambiente erwartete die über 340 geladenen Gäste im Museumsquartier in der Halle E bei der Bühnenshow und dem anschließenden Gala Dinner. In entspannter Atmosphäre feierte das Who’s Who der Beauty-, Kosmetik-, und Medienbranche gemeinsam mit hochkarätigen Gästen aus Kunst und Kultur.

 

GALA - GÄSTE - LAUDATOREN

Mit Charme und Witz führte Arabella Kiesbauer in einer fuchsiafarbenen Traumkreation der österreichischen Designerin Michel Mayr bereits zum zweiten Mal durch die Award Show. Gemeinsam mit Petra Mair, der Vereinspräsidentin blickte sie auf sechs aufregende Duftjahre zurück. Für die spannungsgeladenen Momente des Abends sorgten prominente LaudatorInnen bei der Verkündung der Sieger in insgesamt 15 Kategorien. Den Ehrenpreis für besondere Leistungen in der Parfumindustrie erhielt in diesem Jahr Dr. Joachim Mensing, klinischer Psychologe und Pionier in der Neuroparfümerie.

Einen gelungenen Galaabend genossen die Pianistin Donka Angatscheva, der Pianist und Filmkomponist Roman Kariolou, Schauspieler Stefano Bernardin, Künstler Sasha Knezevic und Designerin Michel Mayer. Die Einladung des Style Up Your Life Dreamteams Adi Weiss und Michael Lameraner ließen sich das Schauspielerehepaar Viktoria und Heiner Lauterbach, Designerin Bettina Assinger mit Ehemann Achim Weniger, Ski-Ass Alexandra Meissnitzer, die Schauspielerinnen Ulrike Beimpold und Sila Sahin-Radinger nicht entgehen. Weitere prominente Gäste der Gala: Moderatorin Silvia Schneider,  Schmuckdesignerin Gabriele Iazzetta, freizeit Chefredakteurin Marlene Auer, TV-Moderatorin Sasa Schwarzjirg, Designerin Niki Osl, der Schauspieler Markus Freistätter, Trendexpertin Isabella Klausnitzer und WIENERIN Chefredakteurin Birgit Brieber u.v.m.

 

LAUDATOREN

Kategorie „Bestes Flakon-Design“: Dr. Harald Hauke – ARA Vorstand

Kategorie „Home Fragrances“: Anja Tranninger – Fashion Director flair Magazin

Kategorie “Klassiker”: Ulrike Beimpold & Stefano Bernardin – Schauspieler

Kategorie „Prestige“: Silvia Schneider – Moderatorin

Kategorie „Ultra Selektiv“: Donka Angatscheva – Pianistin & Roman Kariolou – Filmkomponist

Kategorie „Media Awards – Print Sujet”: Michael Lameraner – Herausgeber

Kategorie „Media Awards – Bewegtbild“: Michael Stix – CCO Puls4Sat1Pro7-Group

Kategorie „Media Awards – Sonderwerbeform“: Mesi Tötschinger – Head of Digital Red Bull Media House

Kategorie „Special Award for Achievements”: Marlene Auer – freizeit Chefredakteurin

Kategorie „Publikumspreis“: Viktoria & Heiner Lauternbach – Schauspieler

Kategorie „Handelsaward“: Michi Strachwitz – Stellvertretende Chefredakteurin WOMAN

 

AND THE WINNERS ARE

Mit Spannung wurden die diesjährigen Sieger der Publikumspreise erwartet. Nun stehen sie fest – bei den Damen darf sich heuer wieder Chanel, und zwar dieses Mal mit dem Duft „Coco Mademoiselle L’Eau Privée“ über die Auszeichnung in der Königsdisziplin freuen. Bei den Herrendüften steht heuer Hugo Boss mit „Boss Bottled EDT“ auf dem Siegertreppchen.

Die großen Abräumer bei den Media Awards waren Dior mit „J’adore Infinissime“ für das beste Print-Sujet und Chanel mit „N°5 Eau de Parfum“ für das herausragendste Bewegtbild. „1 Million“ und „Lady Million“ von Paco Rabanne überzeugte vollends in der Kategorie „Sonderwerbeform“.

Mit Spannung wurden heuer die Gewinner des Handels Award erwartet, bei welcher ebenfalls die Stimme der KonsumentInnen zählt. In dieser neuen Kategorie wurde die Douglas Filiale auf der Kärntner Straße 17 in Wien zur beliebtesten Parfümerie des Landes gewählt. Den zweiten Platz nimmt ebenfalls Douglas mit nach Hause – über die Auszeichnung freut sich das Team der Filiale in der Pluscity im oberösterreichischen Pasching. Mit aufs Siegertreppchen steigt auch die Grazer Kastner & Öhler Filiale in der Sackstraße 7-13 als Drittplatzierte.

 

VORHANG AUF FÜR DIE LIEBLINGE DER FACHJURY

In insgesamt acht Kategorien konnte die Fach- und Branchenjury ihre gute Nase unter Beweis stellen und ihre „Duft-Oscars“ prämieren. Den Sieg in der Kategorie „Klassiker“ nehmen bei den Damen das Parfumhaus Chanel mit „Chane Eau Tendre EDT“ mit nach Hause. Eine Doppelplatzierung in dieser Kategorie erzielten die beiden Herren-Duftkreation von Acqua di Parma „Arancia de Capri EDT“ und Creed „Aventus EDP“. Bei den Prestige Damendüften durften sich ebenfalls gleich zwei Gewinner freuen – Guerlain mit „Aqua Allegoria Orange Soleia EDT“ und Hermès mit „L’Ombre des Merveilles EDP“. Über die meisten Stimmen im Prestige-Segment jubelt Giorgio Armani mit dem Herrenduft „Acqua di Giò Profondo EDP“. Auch heuer verzauberte Hermès die Profis mit ihrem Flakon-Design, dieses Jahr mit „L’Ombre des Merveilles EDP“. Ebenfalls Grund zur Freude hat Chanel mit seinem Duft “Le Lion de Chanel EDP“ in der Kategorie „Ultraselektiv Damen“. Der beliebteste Herrenduft in dieser Klasse ist By Kilian mit „Angel’s Share EDP“.

 

RED CARPET

 

 

VERLEIHUNG

 

 

DINNER